'

Individuelle Hilfen für Ihr Leben

Unsere Einrichtung besteht seit den 1970er Jahren. Im Oktober 2010 hat es einen Trägerwechsel gegeben – die Wohnheim Ferdinand Wallbrecht Straße GmbH (WFWS GmbH) entstand.

Nach wie vor wird an die ursprüngliche Idee angeknüpft, PatientInnen der psychiatrischen Abteilung der MHH aufzunehmen. Grundsätzlich steht unsere stationäre Einrichtung allen Menschen offen, die eine psychische Erkrankung haben und Unterstützung in einem Wohnheim in Anspruch nehmen möchten.

Das Wohnheim befindet sich in zentraler Lage im Stadtteil List. Stadtzentrum, Hauptbahnhof, Busstation und U-Bahn sind nur wenige Minuten zu Fuß entfernt, sodass Freizeitmöglichkeiten, Ärzte und Behörden gut zu erreichen sind. Außerdem befinden sich Supermärkte und Geschäfte in unmittelbarer Nähe unseres Wohnheimes.

Unsere Einrichtung, ein Jugendstilgebäude, hat fünf Wohnetagen und ist in fünf Wohnbereiche unterteilt. Diese verfügen jeweils über einen Gemeinschaftsraum, Küchen mit Waschmaschinen, Wäschetrocknern und Gefrierschänken. Hinzu kommen modernisierte Sanitärbereiche.

Insgesamt stehen 57 Wohnplätze zur Verfügung, dabei handelt es sich überwiegend um Einzelzimmer. Die einzelnen Etagen im Gebäude sind in zwei Einheiten unterteilt, in deren Mittelpunkt sich der Gemeinschaftsraum befindet. Alle Zimmer sind voll möbliert und mit einem eigenen Kühlschrank ausgestattet. In Absprache können eigene Möbel mitgebracht werden.

Den Bewohnerinnen und Bewohnern wird neben einem Zimmerschlüssel auch ein Haustürschlüssel anvertraut.

Auf jeder Etage besteht die Möglichkeit Anrufe zu empfangen und kostenlos ins deutsche Festnetz zu telefonieren. Im Gemeinschaftsraum der 1. Etage haben wir einen PC installiert, an dem gratis das Internet genutzt werden kann. Im Hochparterre befindet sich, neben den Räumen der Verwaltung und den Dienstzimmern des Betreuungsteams, eine separate Wohngemeinschaft für drei Personen.

Das Leben in der Wohngemeinschaft ermöglicht ein höheres Maß an Selbstständigkeit und kann als Auszugsvorbereitung genutzt werden.

Im Souterrain ist eine Gemeinschaftsküche eingerichtet, in der gemeinsame Kochangebote stattfinden. Außerdem befindet sich im Souterrain eine Kleiderkammer mit regelmäßigen Öffnungszeiten.

Zum Haus gehört ein Innenhof mit Sitzmöglichkeiten, der zu Geselligkeit und Entspannung einlädt. Zum Schutz der NichtraucherInnen sind alle Gemeinschaftsräume rauchfrei. In den Zimmern darf in der Regel geraucht werden, sofern der Nichtraucherschutz eingehalten wird. Der Konsum von nicht verordneten berauschenden oder bewusstseinsverändernden Medikamenten, Alkohol und illegalen Substanzen ist in unserer Einrichtung nicht gestattet.